In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0.00 CHF

Die Ulmenrinde gilt als bekanntes Nahrungsergänzungsmittel bei Kindern, Kranken und Rekonvaleszenten, und natürlich auch bei Katzen, Hunden, Frettchen etc. Slippery Elm Bark (kurz genannt SEB) ist auch unter dem lateinischen Namen Ulmus fulva (rubra) bekannt.



 

 

   
 
 
Menge: 
Anzahl:   St





SEB wirkt z.B. beruhigend auf die Magen- und Darmschleimhaut.

Dosierungsvorschlag Katze:
ca. 1 Messlöffel SEB in eine 5ml Spritze mit lauwarmen Wasser vermischen und der Katze bei Bedarf (z.B. bei Übelkeit/Erbrechen) eingeben.

SEB kann bis zu 6x täglich gegeben werden.



Nebenwirkungen/Wechselwirkungen Ulmenrinde

Es gibt keine bekannten Nebenwirkungen der Ulmenrinde.
Jedoch kann die Einnahme des Ulmenrindenschleims die Absorption von z.B. Medikamenten verhindern. Darum wird empfohlen, mindestens eine halbe Stunde Abstand zwischen der Aufnahme von Ulmenrinde und Medikamenten und auch Futter einzuhalten.

Für nähere Informationen zu SEB klicken Sie bitte hier: Slippery Elm Bark




Druckbare Version